mein blog back - das sind storys über

 Begebenheiten und Begegnungen die ich bei meiner Arbeit vor der Bühne und auch Backstage erlebt habe. In loser Folge soll eine Sammlung von Geschichten entstehen zur Unterhaltung, nicht nur für Szenekundige.

Storys die bald hier zu lesen sind:
Mit Roy Haynes im Waschsalon
Wie ich zur Jazzphotographie kam


Bei uns ist auch montags was los, mit Betty Carter!

Betty Carter * 16. Mai 1930 in Flint/Michigan; † 26. September 1998 in New York City
Bei ihrem Konzert in Ludwigshafen 12. Mai 1997, war ich war als Fotografin dabei. Diese Zeilen habe ich nach dem Konzert an eine Freundin gefaxt.

Hallo, G ...
Stell dir vor, es ist Montag 21:00 Uhr, eine Freejazz Band hat gerade unter tosendem Beifall ihr Konzert beendet. Auf den Gängen Backstage ist Betty unterwegs, nervös wie vor jedem Auftritt. Dazu kommt das sie mit einer neuen Besetzung unterwegs ist.
Da sieht sie einen „weißen Mann“ mit einem T-Shirt und dem Aufdruck no Swing…
no swing Sie kocht, ist außer sich, das ist zu viel es reicht… Minuten später
….three "White Guys" stehen in der Tür zu ihrer Garderobe und flehen sie an sich zu beruhigen, ohne Erfolg. Nein sie will nicht auftreten, auch die Gage braucht sie nicht.
NO SHOW ...ist ihre Entscheidung.

Eine Katastrophe für jeden Veranstalter…. Wie kann die Situation gerettet werden? Der Schlagzeuger der Band hatte eine Idee! Das Publikum muss Betty wollen (show her that you really want her), klatschen, rufen, toben.
Uli der Backstage war kommt über die Bühne auf mich zugelaufen und ruft: Marianne, komm schnell her…“was ist los frage ich“ ? Du musst alle Leute von der
„Feuerwache“ reinholen die im Foyer sind, die müssen vor Ende der Pause in den Saal reinkommen und „Stimmung“ machen. Ja, so war es dann auch, Betty kommt auf die Bühne, vollkommen „aus der Form“ doch nach dem ersten Song
hat sie es gepackt.
Sie dirigiert ihre Musiker mit „Zuckerbrot und Peitsche“ es ist auch zu sehen wie ihre Emotionen mit ihr Achterbahn fahren. Trotzdem, wir haben es überlebt,
die Musiker und Betty auch.
Ein denkwürdiges Ereignis und ein außergewöhnliches Konzert!!
Jetzt ist es 1:44 Uhr und ich werde noch mal darüber nachdenken was ich heute gelernt habe. (Nachdem ich einen kräftigen Schluck
aus der Baldrianflasche genommen habe.)


Liebe Grüße, Marianne



Betty Carter und Curtis Lundy in Ludwigshafen


Roy Haynes

Roy Haynes in Mannheim




Betty Carter in Montreux


mandrill cd

cover photo cd and dvd by

Marianne Hamann-Weiss